Pressekonferenz: Sammelklagen nach dem ersten Jahr des Bestehens

Konferenz

22 September 2011

Am 22. September 2011 fand eine Pressekonferenz statt, die der Veröffentlichung des Dokuments: „Gruppenklagen – nach dem ersten Jahr seit der Einführung“; Autor: Marek Niedużak. „Der Sinn der Institution der Sammelklage besteht darin, den Bürgern eine reelle Chance zu geben, einen gerichtlichen Schutz ihrer Rechte in Anspruch zu nehmen, das heißt einer reellen und nicht lediglich formellen Möglichkeit, vor Gericht zu treten“ – sagt Marek Niedużak, der Autor des Dokuments. Er weist ebenfalls darauf hin, dass „man in der Zukunft auch Sammelklagen hinsichtlich des Persönlichkeitsrechts einreichen kann“. Die Berichterstattung wurde u.a. vom Rechtsanwalt Dominik Gałkowski – einem Partner der Kanzlei KKG kommentiert. Die Videoaufzeichnung der Konferenz kann man hier sehen.